Apotheke Plus Deutschen Online-Apotheke
Deutschland:
Deutschland Gebührenfrei:
Sexueller Mann
BESTER PREIS
Pillen ED

Alles über Wirkung, Dosis und Nebenwirkungen von Cialis

Cialis hat sich längst als Geheimtipp unter den Potenzmitteln etabliert. Viele schwören auf das Medikament von Lilly Pharma als Next-Level-Viagra. Nur um die aufzuklären, die es verschlafen haben: Cialis wirkt bis zu 5 Mal so lange wie der knallblaue Potenz-Blockbuster. Neugierde geweckt? Gut – aber bedenken muss man doch so einiges in Sachen Wirkung, Dosierung und Nebenwirkungen.

Cialis Wirkung – so wirst du zum Marathon-Lover

Mehr als 42 Kilometer spulen die besten der Welt in kaum mehr als zwei Stunden ab – egal, ob sie in New York, in Berlin oder in Sydney laufen. Marathonläufer sind nicht gerade zu beneiden, denn sie gehen bei diesem Sport im Grunde immer an ihre Grenzen. Auch im Bett kann man jetzt auch trotz Erektionsproblemen einen Marathon hinlegen. Möglich macht dies die Pille namens Cialis.

Cialis vs. Viagra – das sind die Unterschiede

Dauerläufer als Vergleich herzuziehen kommt nicht von ungefähr. Denn was die Wirkung anbelangt, da ist Cialis ein Marathon, während Viagra ein 100 Meter Lauf ist. So ungefähr. Denn die Wirkung hält bei Cialis deutlich länger an. Auch wenn man die zweiundvierzig vielleicht nicht aufs Bett umlegen kann – aber in 36 Stunden kann man so einige Nummern hinlegen, selbst wenn man zwischendrin einmal Pausen einlegt.

In allen anderen Belangen ähneln sich die beiden Potenzwaffen in Pastillenform doch deutlich. Cialis ist allerdings in eine andere Farbe gehüllt. Während das Viagra im berühmten Blitzblau geliefert wird, ist Cialis in eher dezentem Orange koloriert.

Dosierung von Cialis – klein beginnen!

Für die meisten Normalsterblichen Bett-Heros, oder solche die es werden wollen, ist eine Dosis von 10 Milligramm ausreichend. Je nach dem ob zu viel oder zu wenig, kann auf 20 Mg oder 5 Mg reduziert werden. In Grunde sind es Erfahrungswerte, die einem nach und nach die optimale Dosis herausfinden lassen.

36 Stunden für die schönste Nebensache der Welt

Aber lassen wir uns noch einmal auf der Zunge zergehen, was dieses Pillenmonster für ein Monster im Mann erschafft: Ganze 36 Stunden hat man unter Einfluss dieses Medikaments, um sich so richtig auszutoben. Das sind immerhin 1,5 volle Tage, was bedeutet, ein sensationelles Wochenende steht jedem bevor, der den orangenen Drops einwirft. Und das Beste an der Sache: Diese sexuelle Naturgewalt, die auf den Mann überschwappt, und die Frau begeistert dabei mitschwimmen lässt, können Männer nahezu jeden Alters bedenkenlos einnehmen. Ein wahrer Segen für alle, die Probleme haben, volle Erregung zu entfalten.

Cialis: Nebenwirkungen nicht ganz auszuschließen

Es ist wie mit dem Mond, bei dem sich die Frage stellt, ob er hier ist, wenn man nicht hinsieht: Die Nebenwirkungen von Cialis sind für die meisten Menschen non-existent. Dennoch hat der ein oder andere Mann wohl mit so manchen Beschwerden zu rechnen. Vereinzelt handelt es sich hierbei etwa um Druck im Kopf, Rötungen der Haut, oder starkes Schwitzen. Im Grunde kann man aber durch eine sichere Anwendung, etwa indem man auf Alkohol und schwere Speisen vollends verzichtet, wenn man Cialis nimmt, die meisten Nebenwirkungen sehr einfach vermeiden.

Insgesamt also eine tolle Sache: Cialis ist wie Viagra, wirkt aber mehr als sechs Mal so lange. Und wer möchte nicht mal Sex zum Ausdauersport machen?



Mein Konto Mein Konto

Wir verwenden Cookies, um die Benutzererfahrung zu verbessern. Beim Browsen auf dieser Webseite bestätigen Sie, die Cookies zu verwenden.

Verstanden!